Bauchdeckenstraffung

Geschrieben von Dr. med. Dr. phil. Hans-Jürgen Bickmann am .

Kleiner Schnitt - Große Wirkung download-praesentation

Bikini-Bauch ohne Mühe? Bei hartnäckigen Speckpolstern eignet sich die Fettabsaugung, um wieder einen superstraffen Bikini-Body präsentieren zu können. Oft ist aber die ganze Bauchdecke erschlafft oder die Haut durch Schwangerschaftsstreifen gezeichnet. Dann hilft das Skalpell: Über kleine verdeckte Schnitte an der oberen Schamhaargrenze und im Bauchnabel werden gelockerte Gewebeschichten, gegebenenfalls sogar die Bauchmuskulatur gestrafft. Erfolg: Dauerhaft; Übungen unterstützen den Effekt. Nach einer Schwangerschaft sind allerdings wieder neue Streifen möglich. Risiko: In Einzelfällen Wundheilungsstörungen. Kosten: etwa 5000 €.


Vielen Dank!

Frauenärzte
in Siegen auf jameda

Nachricht an uns